Diplomjäger vorgestellt – DM3DL

Seit 40 Jahren QRQ, DX, Conteste und Diplome

Mein Name ist Gerhard (für CW Gerd) – DM3DL, ich bin Jahrgang 1963 und wohne seitdem in Riesa an der Elbe, einer kleinen Stadt ziemlich genau zwischen Dresden und Leipzig. Ich bin bereits als Kind aktiv mit dem Amateurfunk “konfrontiert” wurden, da mein Vater (Fred – DL2DXF, früher DM2DYL/Y24YL – sk 2006) ein sehr aktiver und engagierter Funkamateur war und mich auch immer mit zu den damaligen Funksport-Aktivitäten mitgenommen hat. Abgesehen davon, dass ich immer “hautnah” miterleben durfte, wenn meine Mutter fuchsteufelswild geworden ist, wenn mein Vater wieder einmal TVI produzierte… Selbst aktiv wurde ich dann 1980; erst als SWL, ab 1981 mit meinem ersten Rufzeichen Y32ML und wenig später unter Y24XL. Nach dem Beitritt zum DARC erhielt ich dann das Rufzeichen DL4DXL, bevor ich mich dann 2006 entschloss unser altes Riesaer Klub-Rufzeichen DM3DL zu übernehmen.

Schnell entdeckte ich die Telegrafie für mich und wurde neben meiner Tätigkeit als Ausbilder Tastfunk bald auch Mitglied der Nationalmannschaft Funkmehrkampf (Schnelltelegrafie). Tolle Erlebnisse waren unter anderem internationale Wettkämpfe in der Tschechoslowakei und 1984 sogar auch in Nordkorea. Nach der Wende konnte ich 2007 als vorläufigen Höhepunkt die Deutschen Meisterschaften in Schnelltelegrafie in Erbenhausen gewinnen. Im Jahre 2010 war ich für eine IOTA-Aktivierung unter SV8/DM3DL von der Insel Thassos QRV, danach ging ich für 5 Jahre aus QRL-Gründen nach Mexiko. Von da konnte ich an einem Top-Standort sehr viele QSOs unter XE1/DM3DL fahren.

Mein hauptsächliches Interesse galt und gilt bis heute auf Kurzwelle dem “Nachjagen” seltener Stationen, dem Erlangen von Diplomen bei Sonderaktivitäten und dem Contest-Betrieb, hauptsächlich in Telegrafie und sehr oft auch bei unserer Riesaer Contest-Station DM5A bei S02, mit der wir mit überschaubarem personellem und technischem Aufwand in den letzten Jahren immer unter die ersten drei im Distrikt Sachsen kommen konnten.

Auf UKW bin ich mit Begeisterung beim Sächsischen Bergwettbewerb dabei (http://www.dl2lto.de/sc/index_sbw.htm) und trotz QRL gelingt es mir ab und zu sogar, nicht nur von zu Hause, sondern auch von den Bergen QRV zu sein.

Amateurfunk bedeutet für mich: Viele freundliche Mitstreiter, “Jagdfieber” und lange Nächte bei Contesten, Freude über neue DXCC Entities, seltene DX-Stationen, weit entfernte Berge auf UKW und natürlich über erreichte Diplome. Freude bereiten mir faire Wettkämpfe und entspannte Funkamateure…

In diesem Sinne, viele 73 und AWDH auf allen unseren Bändern…
Gerhard (Gerd) – DM3DL / 21. März 2022


Diplomjäger vorgestellt

Gen – SP2GUC

Fred – HB9DAX

Wulf – DL1BWU

Ulla – DF6QP und Walter DL8JS

Sig – DL2JIM